Der lebende Tote

Musik: Kai Wohmann, Text: Dennis Knickel

Um 6:30 Uhr aufgewacht
FrĂĽhstĂĽcksei, die Sonne lacht
Drei Minuten Zähne putzen
Nassrasur und Bärtchen stutzen
Im Garten Nachbar Erwin winken
Am Bahnhof noch ’nen Kaffee trinken
Um acht dann das BĂĽro aufschlieĂźen
Computer an und Blumen gieĂźen

Der Praktikant steht in der TĂĽr
Starrt mich an, hat Angst vor mir
Freundlich lächel ich ihn an
Er schreit auf, rennt was er kann

Da stimmt was nicht
Da stimmt was nicht
Ich folge ihm,
Denn da stimmt was nicht

Jetzt hetzen wir den Flur entlang
Und ich spĂĽre diesen Drang
Der Praktikant, ein kleiner Fisch
Ich ĂĽbernehme ihn, mach ihn wie mich
Vorbei die Zeit mit seinen Freunden
Frau heiraten, Kinder zeugen
Schöne All-inclusive-Reisen
Auf das früh’re Leben scheißen

Ich erwisch’ ihn vor der Aufzugstür
Woher diese Angst vor mir?
Schaue ihn entschlossen an
Er schreit auf, ich brüll’ ihn an:

Ich ĂĽbernehme Sie
Ich ĂĽbernehme Sie
Mach’ sie so wie mich,
Ich ĂĽbernehme Sie

Der Aufzug kommt, er springt hinein
Er schlägt mich, doch auch ich steig’ ein
Auf den Knien fleht er mich an
Meint, dass er nicht wie ich sein kann
Er sieht in mir ein SpieĂźerschwein
So kann und will er doch nicht sein
Will sein Leben nicht verschenken
Nicht, dass Typen wie ich es lenken

Das hab’ ich jetzt nicht echt gehört?
Der Kerl ist doch komplett gestört!
Jetzt beiĂźe ich ihm in die Stirn
Und lutsche an sei’m Gehirn

Die SpieĂźerfalle
Die SpieĂźerfalle
Ihr lauft alle in
Die SpieĂźerfalle

Fickt euch alle
Fickt euch alle
Ihr lauft alle in
Die SpieĂźerfalle


ZurĂĽck   Liste aller Songs   Weiter

Kommentar

Dies ist eine Pflichtangabe*

sechzehn + 3 =

X
Zur Werkzeugleiste springen