Tag 53: Krankheit

Anarchistenherz

Samstag, 31. März 2007
Banes â€“ Guardalavaca

Rebekka hat’s erwischt. So eine ScheiĂźe. Bekki hat eindeutig Fieber und fĂĽhlt sich dementsprechend elend. Ich habe aber zum GlĂĽck Penizillin dabei.
Wir fahren nach Guardalavaca und legen uns ins Hotelzimmer meiner Eltern, während diese erst mal an den Strand gehen. Später kümmern sich die beiden ganz lieb um Rebekka und schicken mich zum Pizza essen nach Guardalavaca. Das ist dann auch schon alles, was heute passiert ist.
ZurĂĽck in Banes koche ich uns ein paar Tortellini und albere wieder ein bisschen mit dem „Niño“ herum. Der ist ganz traurig, dass wir morgen schon fahren und bittet mich, doch nächstes Jahr wieder zu kommen.

Hoffentlich geht es Bekki morgen wieder besser.
Buenas noches,
Dennis y Rebekka

Man at Work
Man at Work


  • [1]
  • Mietvertrag, Reisepass und FĂĽhrerschein

  • [2]
  • Hotel Meliá Santiago de Cuba

  • [3]
  • Palmsonntag: die Kathedrale ist geöffnet und so setzen sich einige Bettler auf die Treppe, die zur Kathedrale hochfĂĽhrt, jaulen herzergreifend oder klopfen mit ihren Bechern auf den Stufen herum.

  • [4]
  • Siehe Santiago de Cuba, 18. März 2007 und Baracoa â€“ Santiago de Cuba, 25. März 2007

    Tag 52   Inhaltsverzeichnis   Tag 54

    0 0 votes
    Article Rating
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest

    0 Comments
    Inline Feedbacks
    Lies alle Kommentare
    0
    Would love your thoughts, please comment.x
    X