Die Entspannung vor dem Test

Das Tagebuch des StraĂźenlesers: 1. Tour (2015)

21.7.2015 - Bastei (Elbsandsteingebirge)

19.–21. Juli 2015
Dresden

Zur Erholung vom Bier und Pogotanzen geht’s weiter nach Dresden, wo an diesem Montag die PEGIDioten glücklicherweise ihren beschämenden Schwachsinn nicht auf die Straße tragen. Das »Volk« demonstriert bei den braunen Kameraden in Leipzig und lässt uns das wunderschöne Elbflorenz voll genießen. Wie ein paar Tausend Schwachmaten es vermögen, einer so schönen Stadt solch einen miesen Ruf zu verpassen, ist so traurig, wie das wofür die »Asylkritiker« kämpfen für ganz Deutschland beschämend ist.

21. Juli 2015
Elbsandsteingebirge

Wir fahren über Land in Richtung Osten, wo wir uns in der Säschsischen Schweiz die Bastei ansehen wollen. Die Bastei ist jene berühmte Felsformation, in der im Mittelalter in schwindelerregender Höhe die Felsenburg Neurathen errichtet wurde, deren prominentester Teil die Basteibrücke ist.

Und auch Fans von Caspar David Friedrich dürften die Bastei kennen. Schließlich zählt sein Werk »Felsenpartie im Elbsandsteingebirge« neben dem »Der Wanderer über dem Nebelmeer« zu einem seiner bedeutendsten Werken.
Ich habe mir im Januar 2013 erlaubt, den Wanderer ĂĽber dem Nebelmeer am Grand Canyon mal nachzustellen â€¦ höhö.

Es ist schön im Elbsandsteingebirge, wobei mir die Touristenmassen dann doch etwas zu nervig sind und man es zudem auf jeden Fall vermeiden sollte, in einem der maĂźlos ĂĽberteuerten Gastronomiebetriebe einzukehren. Vollkommen gestörte Preise â€¦

ZurĂĽck   Inhaltsverzeichnis   Weiter

Kommentar

Dies ist eine Pflichtangabe*

vier + 5 =

X
Zur Werkzeugleiste springen