Kaffee, Kiffer, Killerkatzen

Abenteuerurlaub auf Hawaii

Band 1

WORK IN PROGRESS

Sobald ich fertig bin, gibt’s hier auch »Kaffee, Kiffer, Killerkatzen« gratis und werbefrei.
Da ich nichts durch diese Arbeit verdiene, bin ich fĂŒr jede UnterstĂŒtzung dankbar.

Über das Buch

Im SpĂ€tsommer 2004 reise ich mit meiner Freundin Rebekka fĂŒr zehn Wochen nach Hawaii. Die finanziellen Mittel sind stark begrenzt, sodass wir nicht in Hostels nĂ€chtigen, sondern als »willing workers« auf Bio-Farmen arbeiten.
Da unsere Reise bereits sehr turbulent beginnt, entschließe ich mich dazu, die Erlebnisse mit den Zuhausegebliebenen zu teilen. UrsprĂŒnglich nur als E-Mail-Unterhaltung gedacht, wĂ€chst die Zahl der Leser in den folgenden Wochen immens an. Selbst Leute, von denen ich seit Monaten oder gar Jahren nichts mehr gehört habe und sogar mir (weitestgehend) fremde Menschen, fragen an, ob sie auch die Reiseberichte zugemailt bekommen könnten! Am Ende verfolgen mehrere Dutzend Leser unsere Reise.
Auf der Big Island und O’ahu werden wir nicht nur mit Zombiekatzen und der »Church of the Holy Smoke« konfrontiert. Wir sehen auch Delfine, Vulkane sowie den inoffiziell höchsten Berg der Welt und werden unter Polizeiandrohung von einer Kaffeefarm vertrieben. Wir trampen mit kiffenden Hippies, einem von seiner Frau verlassenen Polizisten und einem ehemaligen Rotarmisten. In der »Karaoke-Bar der lebenden Loser« trinken wir das ein oder andere Bier und erleben noch unendlich viele andere Geschichten mit unzĂ€hlig anderen verrĂŒckten Amis auf den Sandwich Inseln.

Weitere BĂŒcher

Serendipity  Die unverhofften GlĂŒcksfĂ€lle eines Backpackers in den USA | Band 4
 
Curry-Competition  Mit dem Rucksack durch Thailand | Band 3
 
Anarchistenherz  Mit dem Rucksack durch Kuba | Band 2

X