»Erinnerungen«: Einmalige Chance, die DVD zu bekommen

"Memories": Unique Chance to Get the DVD

DeutschEnglish

Homeschooling anyone?

Ihr könnt auf schulfilme-online.de meinen für den Unterricht empfohlenen Film »Erinnerungen« als Download-DVD mit von mir entwickeltem pädagogischem Begleitmaterial leihen!

Die DVD ist nicht im Handel, sondern ausschließlich zu Bildungszwecken erhältlich. Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, das »Erinnerungen« mit dem »Daumen« ausgezeichnet hat, empfiehlt den Film seit 2015 auch für den Einsatz im schriftlichen Abitur.

Bei diesem Werk sind Kamera, Schnitt sowie Ausstattung und Effekte besonders hervorzuheben. Es gelingt, den Zuschauer von der ersten Minute an in Bann zu ziehen. Auch aus diesen GrĂĽnden konnte der Kurzfilm auf Festivals zahlreiche Preise gewinnen.media-versand.de

Durch die Pandemie ist dies eine einmalige Gelegenheit, die DVD fĂĽr 48 Stunden (auf bis zu drei Endgeräten) fĂĽr den Heimunterricht/den privaten Haushalt zu bekommen.

 
zur DVD
Hier kannst Du die DVD leihen.
 

 
 
 

Details zur DVD

Kosten3,90 €
Laufzeit70 Minuten (Film & Bonus-/Lehrmaterial)
SprachfassungDeutsch
FSKLehrprogramm gemäß § 14 Jugendschutzgesetz
EmpfehlungSchulempfehlung
EinsatzbereicheEthik, Religion, Deutsch, Gemeinschaftskunde (Sek. I und II), Jugendarbeit, Prophylaxe und Prävention, Erwachsenenbildung, Ausbildung in sozialen Berufen
ZielgruppeWeiterbildung, Mittelstufe, Oberstufe

Bleibt gesund,
Dennis Knickel

Landesmedienzentrum Baden-WĂĽrttemberg
»Ethik. Der Kurzspielfilm, produziert von einem jungen Filmteam, zeichnet sich durch sein Spiel mit verschiedenen Zeitebenen und durch überraschende Effekte aus. Sein ambitioniertes Ziel ist es, deutlich zu machen, dass ein Suizid, nicht nur ein Leben beendet, sondern auch die ›Erinnerungen‹, die Vergangenheit und Zukunft der Angehörigen zerstört. Problematisch ist allerdings, dass der (imaginierte) Sprung in den Tod als befreiender ›Jump‹ in heroischer Gestik zelebriert wird. Diese Szene kann fruchtbar gemacht werden, indem mit den Schülerinnen und Schülern über ihre filmästhetische Wirkung gesprochen wird, sie kann aber auch, von der Lehrkraft unbemerkt, beschönigende Vorstellungen vom Freitod verstärken. Im Bonusmaterial macht das Making-Off deutlich, dass dem Film-Team neben dem ernsten Thema vor allem auch die technisch-sportliche Herausforderung wichtig war.«

»Religion. Schon allein dadurch,dass der jugendliche Filmregisseur der Zielgruppe in der Schule vom Alter her recht nahesteht, ist dies ein wichtiger Beitrag zur Behandlung des brisanten Themas Jugendsuizidalität: ›Ich möchte dem potenziellen Suizidenten, mit dem Blick auf eine mögliche Zukunft (jene Szenen im Film, die das Leid der Angehörigen darlegen), zeigen, dass es Menschen gibt, die sich fĂĽr sein Wohl interessieren. Dass er nicht nur sein, sondern auch ihr Leben zerstört. Dass das Leid fĂĽr ihn damit vorbei sein mag, das Leid fĂĽr seine Mitmenschen somit aber erst beginnt und vermutlich niemals enden wird.‹ â€“ eine Botschaft, die auch zur moralischen Orientierung des Religionsunterrichts passt, wenn auch die transzendente Perspektive durch die Lehrkraft ergänzt werden muss. Das angebotene alternative Ende besteht in der ZufĂĽgung von Sprechertext in der Schluss-Szene. Diese ›Rede‹ eignet sich auch gut als Text-Verbatim (Begleitmaterial) zur Behandlung im Unterricht.«


Homeschooling anyone?

Due to the pandemic, you can borrow the DVD of my film "Memories" for homeschooling. "Memories" was recommended for school teaching by the state media center of German federal state Baden-WĂĽrttemberg. The DVD includes educational bonus material that I developed.

The DVD is not available commercially, but only for educational reasons. The mentioned state media center awarded "Memories" with "The Thumb" and recommends using the movie not only for school teaching, but also as a main topic for the written High School examination since 2015.

In this movie, the camera, cut, equipment and effects are particularly noteworthy. The viewer is captivated from the first minute. Also for these reasons, the short film won numerous prizes at festivals.media-versand.de

This is a unique opportunity to get the DVD for 48 hours (on up to three devices) for home lessons / private households.

 
Get the DVD
Borrow the DVD right here.
 

 
 
 

Details

Price€ 3,90
Running Time70 minutes (film & bonus/educational material)
LanguageGerman
RatingEducational program according to § 14 Youth Protection Act
RecommendationSchool teaching
Range of useEthics, religion, German, social studies, youth work, prophylaxis and prevention, adult education, training in social professions
Target audiencecontinuing education, junior high school, senior classes

Stay healthy,
Dennis Knickel

State Media Center Baden-WĂĽrttemberg
Ethics. The short film, produced by a young film team, is characterized by its play with different time levels and by surprising effects. His ambitious goal is to make it clear that suicide not only ends a life, but also destroys the ‚memories‘, the past and future of the relatives. The problem, however, is that the (imagined) jump into death is celebrated as a liberating ‚jump‘ in heroic gestures. This scene can be made fruitful by talking to the pupils about its film aesthetic impact, but it can also â€“ without the teacher noticing â€“ reinforce glossy ideas about suicide. In the bonus material, the making-of makes it clear that â€“ in addition to the serious topic â€“ the technical/sportive challenge was also important to the film team.“

Religion. Simply because the young film director is quite close to the target group at school in terms of age, this is an important contribution to dealing with the explosive topic of youth suicidality: ‚With a view on a possible future (those scenes in the movie that show the suffering of the relatives), I want to show the potential suicidal person that there are people who are interested in his well-being. I want to show that he does not only destroy his life, but also destroys their lives, that suffering may be over for him, but the suffering for his fellow human beings is just beginning and will probably never end.‘ â€“ A message that also fits the moral orientation of religious instruction, even if the transcendent perspective must be supplemented by the teacher. The offered alternative ending consists in the addition of a spoken text in the closing scene. This ’speech‘ is also suitable as a text verbatim (accompanying material) for treatment in the classroom.“


0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Lies alle Kommentare
0
Would love your thoughts, please comment.x
X