Home » Termine | vergangene Termine
Mephistopolis – Eine Hommage an Heavy Metal: The Heaven and Hell Orchestra Mephistopolis – Eine Hommage an Heavy Metal: The Heaven and Hell Orchestra

März 2020

Don26Mär20:0023:00abgesagtMephistopolis – Eine Hommage an Heavy Metal | The Heaven and Hell Orchestra im Ballhaus BerlinCoronapandemie: auf unbestimmte Zeit verschoben20:00 - 23:00 Ballhaus Berlin, Chausseestraße 102, 10115 BerlinKategorie:Lost Cabaret

Veranstaltungsdetails

Finally! Die 20er sind zurĂĽck!
Am 26. März 2020 begleite ich in meiner Rolle als schauspielender Kameramann das Heaven and Hell Orchestra bei ihrer fulminanten Show im Ballhaus Berlin (Mitte).

Tickets sind im VVK und womöglich auch an der Abendkasse erhältlich.

  • Reservierung: xx â‚¬
  • Abenkasse: xx â‚¬

Die Wiege des Heavy Metal stand in Berlin

Dort, wo in der Zeit der weltweiten Depression, die High Society dem Sex, Rausch und Untergang frönte â€“ im Moloch Berlin der ausgehenden Weimarer Republik â€“ lud der britische Komponist und Kapellmeister Charles Theodor Goodhill zu abseitigem Entertainment ins »Himmel und Hölle«, KurfĂĽrstendamm 237. Seine teuflischen Botschaften in seicht verpackten Tanzrhythmen, inmitten eines okkult und verrucht anmutenden Spektakels, erlangten höchste Popularität, bevor der sogenannte »Meister der schweren Musik« 1932 unter nie ganz geklärten Umständen ums Leben kam. Sein musikalisches Werk, in den 1930ern verboten und in Vergessenheit geraten, wirft Fragen auf. Mutet es doch an, Pate fĂĽr ein Musikgenre gestanden zu haben, welches Jahrzehnte später die ganze Welt erobern sollte: Heavy Metal!

MEPHISTOPOLIS – Die Geschichte jenes Charles T. Goodhill und seiner beiden Vertrauten, dem kriegsversehrten Pianisten Walther Sickert und der polnischen Wahrsägerin, genannt »Die Gräfin«, erzählt in einer Nacht im »Himmel & Hölle«. Eine infernalisch anmutende Schau und ein bisher kaum betrachtetes Bild des okkulten Show-AmĂĽsements im Berlin der 20er-Jahre, gespickt mit einer gehörigen Prise Alice Cooper.

The Heaven and Hell Orchestra

Ihre Wurzeln reichen von der Rockmusik ĂĽber den 20er-Jahre Schlager bis hin zu den Werken klassischer Komponisten. Die fĂĽnf Berliner Musiker verschmelzen zu einem einzigartigen Bandprojekt und präsentieren eine wilde Mischung aus Konzert, Theater und VarietĂ©. Mit der Musik von Black Sabbath, Motörhead, AC/DC, DIO, Judas Priest, Ozzy Osbourne, Iron Maiden & Co. â€“ zelebriert als faustischer Foxtrott, feuflischer Tango oder pferdefĂĽĂźige Polka â€“ ertönen die Meilensteine der Musikgeschichte erstmals wieder im Originalsound, wie sie durchaus von dem »Meister der schweren Musik« â€“ Charles T. Goodhill â€“ hätten geschrieben werden können â€¦

Gesang
Klavier
Geige
Kontrabass
Schlagzeug
Special Guest
Special Guest
Make-Up
Daniel Malheur
Peter A. Rodekuhr
Agata Gromek
Kaspar Loyal
Rob Cummings
Tanja Homuth
Dennis Knickel
Crudelia von Grimm
Charles T. Goodhill
Walther Sickert
Die Gräfin
 
 
Frollein Erika
Josef Harlanski
 

The Heaven And Hell Orchestra
NEW SHOW
#mephistopolis
🗓️26.03.2020
⛪ Ballhaus Berlin

WITH SPECIAL GUESTS
Dennis Knickel
Heinrich v. Schimmer
Crudelia Von Grimm’s Odditorium
Florian Lohoff
Belle Vague

MERCH :
Michael Thiele Records

#show #heavymetal #metal #metalcover #ballhausberlin #berlin #germany #1920s #retro #vintage #style #theheavenandhellorchestra #vinyl #dio #judaspriest #vanhalen #glendanzig #danielmalheur #monokelpop #ozzy #blacksabbath #motörhead #lemmy #acdc #ledzeppelin #deeppurple #metallica #rock #wasp

Gepostet von The Heaven And Hell Orchestra am Montag, 9. März 2020

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Lies alle Kommentare
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
X